Ihre Business-Website soll Kunden bringen. Ganz klar. Aber: Kein Mensch ruft Sie an. Kein Kunde interessiert sich für Sie. Niemand surft auf Ihrer Website. Was ist da los? Was läuft hier schief?

Damit Ihre Website Kunden bringt, muss sie auch gefunden werden. Sie muss für Menschen und Suchmaschinen (Google) attraktiv gestaltet sein. Leistet Ihre Homepage das?

Wenn Webseiten schlecht besucht und unauffindbar sind, dann liegt es meist an diesen 5 Gründen.

 

Das macht Ihre Website zum Geisterschiff

 

1. Sie bewerben Ihre  Website nicht

Ihre Website gefällt Ihnen selbst nicht mehr. Es ist unglaublich, wie oft ich das höre: “Meine Website? Um Gottes willen, die zeig ich keinem! Die gefällt mir gar nicht mehr. Altmodisch; uuh. Die Bilder, die Texte – das passt alles nicht mehr. Ich schäme mich schon richtig.”

Also wenn Sie Ihre Website nicht lieben, wie eine Mama ihr Baby, machen Sie niemanden darauf aufmerksam. Denn, Sie zeigen sie nicht gerne her.

Lösung

Deshalb: machen Sie auf Homepage aufmerksam: Schreiben Sie Ihre Webadresse auf  Visitenkarten, Folder, die Autobeschriftung, Schilder, Anzeigen und Plakate. Führen Sie sie in der E-Mail Signatur an, in sozialen Netzwerken und Portalen.

Professioneller Website-Check

Gratis: Buchen Sie jetzt den 25-Minuten-Website-Check. 5 persönliche Tipps, die Ihre Website gleich auf Vordermann bringen.

2. Ihre Website ist veraltet: inhaltlich und technisch

Die Website sieht aus wie aus dem Matador-Baukasten. Technik, Design, Inhalte – alles von gestern. Nicht gut. Das Internet ist kein Ponyhof. Nostalgie kommt hier nicht gut an. Die moderne Kommunikationswelt ist schnelllebig; technisch und in Sachen Design.

Die Website soll für Sie arbeiten: Kontakthemmschwellen senken. Nähe und Vertrauen aufbauen, indem sie Information liefert, Nutzen kommuniziert und Verbindungen schmiedet.

 

Inhaltlich nicht up to date?

Dass Seiten inhaltlich immer auf dem neusten Stand sein müssen, versteht sich fast von selbst. Trotzdem kommt es  vor, dass Unternehmensseiten inhaltlich von gestern sind.

  • Der Webshop funktioniert nicht
  • Die Programmierung im Eimer (keine Uptdates)
  • Die “aktuellen Termine” sind vom Vorjahr
  • Unter News kommen PR-Berichte der Eröffnung – auch schon sieben Jahre her
  • Die aktuellen Aktionen sind alles andere als brandneu …

 

Was denkt der Website-Besucher?

Genau: Der Laden ist dicht. Nur die Website treibt noch verlassen wie ein Geisterschiff durchs World Wide Web. Wollen Sie das?

Lösung

Bieten Sie Kunden und Interessenten die Möglichkeit, auf Ihrer Website Antworten auf brennende Fragen zu finden. Einen ersten Eindruck zu gewinnen. Zu interagieren: Fragen stellen, kommentieren, Inhalte teilen, bestellen und Informationen einzuholen über Ihre: 

  • Person
  • Philosophie
  • Arbeitsweise
  • Angebote und Termine
  •  Referenzen, andere Kunden usw.
Responisve Design – technisch am Stand der Zeit sein

Schlimmer als inhaltliche Versäumnisse, ist es, technische Setups nicht aktuell zu halten. Das moderne Medienverhalten erfordert technisch damit Schritt zu halten. Die Leute surfen immer mehr mit ihren mobilen Endgeräten durchs Web. Ohne „Responsive Design“ kommt Ihre Website auf Smartphones und Tablets gar nicht gut. Und schon ist der Besucher – wisch – wieder weg.

Wartung: Updates, Upgrades, Backups

Auch wenn die Website für Besucher chic aussieht und besucherfreundlich wirkt, gibt es unter der Haube jeder Website immer was zu tun. Jeder Autobesitzer weiß, das Fahrzeug muss gewartet werden. Ohne regelmäßiges Service droht technisches Gebrechen und das kann dann richtig teuer werden. Nun, für Computer und Webseiten gilt das eben auch. Unbedingt die Website regelmäßig warten, um sie u.a. vor Hackerangriffen und Spammern zu schützen. 

 

3. Ihre Website ist nicht suchmaschinenoptimiert (SEO)

Im Internet werden genau dieselben Texte von Suchmaschinen (google) gelesen und verarbeitet, die für Webseitenbesucher geschrieben werden. Die Maschine verarbeitet Text aber völlig anders als der Mensch. Maschinen können Texte nicht verstehen und interpretieren, sonder nur mechanisch nach bestimmten Faktoren verwerten. Für ein gutes Webseitenranking und mehr Besucher auf Ihrer Homepage müssen die Ansprüche an den Text für Mensch und Maschine erfüllt sein.

Lösung

Die Lösung ist so einfach wie schwierig: So schreiben, dass Leser Ihre Texte lieben und Suchmaschinen sie gut listen.

 Das Ziel von SEO Marketing – Suchmaschinenoptimierung (search engine optimization) – ist es, die eigene Website in den Suchergebnislisten möglichst weit vorne zu platzieren. Für SEO müssen die Texte so angepasst werden, dass sie möglichst viele für die mathematisch basierte, automatische Verarbeitung und Platzierung in den Suchmaschinen erfüllen. Gerne unterstütze ich Sie dabei.

Professionell Texten fürs Web

4. Ihre Website kommuniziert nicht mit dem Leser

“Was hab ich davon? Was ist für mich drin?” – Das fragt sich der Besucher Ihrer Seite – und erwartet Antworten auf seine Anliegen. Viele Unternehmen sprechen aber leider lieber nur über sich – und der Leser fühlt sich links liegen gelassen.

Lösung
Sprechen Sie zu Ihren Besucher

Um aus Besuchern Kunden zu machen, müssen Sie sie berühren. Menschen haben Probleme, große Träume, brennende Wünsche. Sie sind auf der Suche nach Lösungen. Die müssen Sie bieten.

Was heisst das, Lösungen nennen und bieten? Wie geht das textlich?

Beispiel:

Ein Migränepatient sucht nicht nach einem Kopfwehpulver, er sucht die Schmerzfreiheit. Nie mehr Migräne! Das will er lesen. Die Medizin ist nur das Mittel zum Zweck. Der Patient kauft die Schmerzfreiheit.

Für den Migränepatienten ist die Schmerzfreiheit die Lösung seines Problems. Der Weg dahin, ob mittels Medizin oder Meditation ist sekundär. Seine primäre Kaufemotion lautet: endlich schmerzfrei sein. Dass will er lesen. Erst danach fragt er nach dem Wie.

Kunden entscheiden aus emotionalen Gründen und wollen ihre Entscheidung rational begründen. Deshalb ist Werbetext, der die Codes, Wünsche und Bedürfnisse von Menschen nennt, auf Webseiten so wichtig!

Text auf Webseiten ist wichtig …

… für Leser und Suchmaschinen. Worte transportieren Inhalt. Bilder sind blitzartig erfassbar, haben hohen Reizwert, transportieren Emotionen, fördern die Neugier – und haben damit ihre Grenzen erreicht.  Deshalb sollen Sie Texte auf Webseiten gezielt und sinnvoll einsetzen.

Ohne Text können Sie keine
  • Wünsche und Sehnsüchte ansprechen
  • Antworten präsentieren
  • Lösungen auf Probleme liefern
  • Unternehmen, Dienstleistungen und Produkte vorstellen
Ohne Worte können wir nicht
  • beschreiben
  • argumentieren
  • begründen
  • beweisen
  • verkaufen!

5. Ihre Website enthält keine vertrauensbildenden Elemente

Ist das Interesse geweckt, geht es um Vertrauensaufbau. Sie müssen Besucher glaubwürdig davon überzeugen, dass Ihr Unternehmen vertrauenswürdig ist.

Lösung:
Kundenstimmen – Testimonials

Ein zufriedener Kunde ist die beste Werbung. Kundenmeinungen haben einen sehr positiven Einfluss. Unbedingt nutzen! Gerade für regionale Unternehmen, wo die Leute sich teilweise kennen, sind diese Kundenstimmen von unschätzbarem Wert. Bitten sie Ihre Kunden um eine Referenz und die Erlaubnis, diese auf der Website (und auf Sozial Media) zu veröffentlichen.

Referenzen

Sie arbeiten für renommierte Unternehmen und Institute. Medien – Magazine, TV- und Radiosendungen berichten von Ihnen. Verlinken Sie Ihre Seite mit diesen Seiten. Besucher sehen, dass Sie gut vernetzt sind und nehmen Sie als Experten/ Expertin wahr. Externe Links zu relevanten Netzwerk- und Kooperationspartnern sind wichtig – für Besucher und Suchmaschinen.

Portfolio

Präsentieren Sie Projekte. Einzelne Fotos oder Fotoserien zeigen mit kurzen Beschreibungen, was Sie schon alles gemacht haben. Wichtig ist, ihre Kollektion optisch ansprechend zu präsentieren. Gute Bildqualität, professionelle Aufnahme. Und das Einverständnis von den betreffenden Kunden einholen nicht vergessen!

Sie möchten eine moderne, neue Website haben?